zweifelhafte Ergebnisse

  • Michael
  • Topic Author
  • Offline
  • New Member
  • New Member
More
6 years 8 months ago #8122 by Michael
zweifelhafte Ergebnisse was created by Michael
Hallo Forum,

als Neuling muss ich mich wieder mal an die Experten wenden, da ich mit den Ergebnissen meiner Simulation nicht weiter komme.
Mit Hilfe des Foums bin ich jetzt soweit, eine kleine Baugruppe mit verschiedenen Werkstoffen am Start zu haben.
(Alles mit Salome 2013.1 und Code_Aster mit Eficas)
Im Post-Processing allerdings sehen die Ergebnisse doch eher zweifelhaft aus.
Wenn auch die Verformung noch nachzuvollziehen ist, so sieht die Ausgabe der v-Mises Spannungen wenig realistisch aus.
Leider funktioniert das Hochladen der Daten nicht, so dass ich mich auf eine Beschreibung beschränken muss:

Es handelt sich um einen Stahlstift Durchmesser 7 der quer durch eine Kunststoffschale gesteckt wird und an seinen beiden Lagerstellen in dieser Schale eine auftretende Streckenlast auf das Kunststoffteil übertragen soll.
Die Last verformt den Stahlstift und die Lagerstellen der Kunststoffschale wie erwartet, allerdings werden die Spannungen über die Kontaktstellen offenbar nicht weitergereicht. Nur an ganz wenigen Eckpunkten der Kontakte sind in der Schale Spannungen zu erkennen.

Reicht die Definition der Kontaktstellen mit "Liaison_mail" nicht aus?

Eine Diagnose ohne die entsprechenden Daten ist sicher schwierig oder sogar unmöglich, aber möglicherweise gibt es ein aktuelles Beispiel dem ich die notwendigen Parameter entnehmen könnte.

Bin für jede Info dankbar.

Gruß
Michael

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
6 years 8 months ago #8123 by RichardS
Replied by RichardS on topic Re: zweifelhafte Ergebnisse
Hallo Michael,
in der Tat kann ohne die Simulationsdaten nichts direktes zu deinem Problem gesagt werden.
Ich versuche es jedoch mit ein paar generellen Anmerkungen:
- wenn man an den genauen Spannungen im Kontaktbereich interessiert ist reicht meist eine Definition des Kontaktes mit LIAISON_MAIL nicht aus, da hier auch Zugspannungen über Kontakte übertragen werden
- es ist auch auf die Wahl von MASTER und SLAVE zu achten. Bei LIAISON_MAIL werden grundsätzlich ALLE Slave-Knoten mit dem nächsten Master-Element verbunden. (ausser man verwendet DISTANCE_MAX ab Version 12)
- generell sind für eine gute Auflösung der Spannungen lineare Tetraeder zu vermeiden bzw eine sehr feines Netz davon notwendig

Für eine genauere Diagnose wäre zumindes das COMM-File notwending. Ein Screenshot der "unrealistischen" Spannung wäre möglicherweise auch hilfreich.

Gruß,
Richard

SimScale - Engineering Simulation in your browser!

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Michael
  • Topic Author
  • Offline
  • New Member
  • New Member
More
6 years 8 months ago #8126 by Michael
Replied by Michael on topic Re: zweifelhafte Ergebnisse
Hallo Richard,

Danke für die schnelle Antwort.
Hochladen der Daten funktioniert leider noch immer nicht.
Das .comm-File ist ja noch überschaubar, daher hier mal mittels copy/paste.
Vielleicht liegt da schon der Fehler.

Danke für die Hilfe.

Gruß
Michael

DEBUT();

stahl=DEFI_MATERIAU(ELAS=_F(E=210000.0,
NU=0.3,),);

PA6GF30=DEFI_MATERIAU(ELAS=_F(E=6000,
NU=0.38,),);

MAIL=LIRE_MAILLAGE(FORMAT='MED',);

MAIL=MODI_MAILLAGE(reuse =MAIL,
MAILLAGE=MAIL,
ORIE_PEAU_3D=_F(GROUP_MA=('last','fest','kont',),),);

MODE=AFFE_MODELE(MAILLAGE=MAIL,
AFFE=_F(TOUT='OUI',
PHENOMENE='MECANIQUE',
MODELISATION='3D',),);

MATE=AFFE_MATERIAU(MAILLAGE=MAIL,
AFFE=(_F(TOUT='OUI',
MATER=stahl,),
_F(GROUP_MA='mulde3',
MATER=PA6GF30,),),);

CHAR=AFFE_CHAR_MECA(MODELE=MODE,
DDL_IMPO=_F(GROUP_MA='fest',
DX=0,
DY=0,
DZ=0,),
LIAISON_MAIL=_F(GROUP_MA_MAIT='v_stift3',
GROUP_MA_ESCL='kont',
TYPE_RACCORD='MASSIF',),
LIAISON_UNIF=_F(GROUP_MA='last',
DDL='DZ',),
PRES_REP=_F(GROUP_MA='last',
PRES=11.15,),);

RESU=MECA_STATIQUE(MODELE=MODE,
CHAM_MATER=MATE,
EXCIT=_F(CHARGE=CHAR,),);

RESU=CALC_ELEM(reuse =RESU,
MODELE=MODE,
CHAM_MATER=MATE,
RESULTAT=RESU,
OPTION=('SIGM_ELNO','SIEQ_ELNO',),
EXCIT=_F(CHARGE=CHAR,),);

RESU=CALC_NO(reuse =RESU,
RESULTAT=RESU,
OPTION=('SIGM_NOEU','SIEQ_NOEU',),);

IMPR_RESU(FORMAT='MED',
UNITE=80,
RESU=_F(MAILLAGE=MAIL,
RESULTAT=RESU,
NOM_CHAM=('SIGM_NOEU','SIEQ_NOEU','DEPL',),),);

FIN();

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
6 years 7 months ago #8128 by RichardS
Replied by RichardS on topic Re: zweifelhafte Ergebnisse
Hallo Michael,

daraus kann ich leider keinen offensichtlichen Fehler erkennen.
Mir ist nur nicht ganz klar wieso LIAISON_UNIF notwendig ist. Damit wird die entsprechende Gruppe in Z-Richtung versteift, was
natürlich in diesem Bereich zu unphysikalischen Spannungsverläufen führt.

Gruß,
Richard

SimScale - Engineering Simulation in your browser!

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Michael
  • Topic Author
  • Offline
  • New Member
  • New Member
More
6 years 7 months ago #8130 by Michael
Replied by Michael on topic Re: zweifelhafte Ergebnisse
Hallo Richard,

dass keine offensichtlichen Fehler vorliegen ist auf der einen Seite ja eine gute Nachricht.

Die LIAISON_MAIL Funktion beschreibt der Autor (Claws) für seine Lösung folgendermaßen:
"Use LIAISON_MAIL to make sure the face group 'press' deforms uniformly in the Z direction"
Das hielt ich für meinen Fall, in dem die Last über eine zylindrische Halbschale ('last') eingeleitet wird, für sinnvoll.
(Ich war davon ausgegangen, dass die Kraft sonst an jedem Punkt senkrecht auf dieser Halbschale angenommen würde)

Ich vermute mittlerweile, dass es der LIAISON_MAIL nur an ganz wenigen Punkten gelingt, eine Verbindung zwischen Master und Slave zu generieren. Ein Screenshot würde hier sicher sofort weiter helfen das zu verdeutlichen.

Gibt es einen Trick für das Hochladen von Daten und Bildern?

Gruß
Michael

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
6 years 7 months ago #8131 by RichardS
Replied by RichardS on topic Re: zweifelhafte Ergebnisse
Hallo Michael,
die kraft wird über einen Druck eingeleitet, dieser wirkt in jedem element senkrecht auf dessen oberfläche. Dies is völlig unabhängig von weiteren Randbedingungen die auf diese Flächen
aufgebracht.

Soll die Kraft explizit nur in Y- oder X-Richtung wirken, sollte FORCE_FACE verwendet werde. Dies ist eine Flächenlast welche explizit für jede Koordinatenrichtung angegeben werden kann.

LIAISON_MAIL verbindet immer alle SLAVE Knoten mit ihrem nähsten MASTER, völlig unabhängig davon wie weit dieser entfern liegt.

Daten am besten über Dropbox oder ähnliches hochladen.

Gruß,
Richard

SimScale - Engineering Simulation in your browser!

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Moderators: catux
Time to create page: 0.142 seconds
Powered by Kunena Forum